8
Mai

L2: Community mit Nervenkitzel

Ein schönes Social Marketing Beispiel für den Aufbau einer Community ist die erste Doppellooping Wasserrutsche der Welt – die L2 in den Wörgler Wasserwelten – wave in Tirol. Dieser Wahnsinn mit Raketenstart hat kürzlich seine Pforten geöffnet und bemerkenswertes Medieninteresse, vor allem bei deutschen Fernsehstationen, ausgelöst. Und das aus gutem Grund: 14 Meter freier Fall, 65 km/h, 3G Belastung, sowas gab’s noch nie. Da muss man schon etwas verrückt sein, um das freiwillig über sich ergehen zu lassen. Doch was hat das mit Social Media zu tun? Die L2 – der Name ist angelehnt an den Achttausender K2 – ist meiner Meinung nach nicht nur eine ganzjährige Tourismusinnovation sondern auch ein Beispiel, wie man eine Offline-Community geschickt in eine Online Community übertragen und mitgestalten kann. Auf Facebook, YouTube, Twitter – der Chef macht’s persönlich – und der Webseite vernetzen sich die mutigen Rutscher.

Foto: Wörgler Wasserwelt – Foto Ascher

Ich habe mich mit Geschäftsführer Andreas Ramsauer (Wave – L2) und Markus Erler (Spectrum Werbeagentur) über die L2 in Hinblick auf Social Media unterhalten: Read more

22
Jan

Opfer von Printmedien

Nach einer längeren Weihnachtspause melde ich mich zurück und zwar zum Thema Facebook. Mir kommt langsam vor, das Internet findet momentan fast nur mehr auf Facebook statt. Es wird mit Facebook quasi gleichgesetzt, weniger mit Google. Unternehmens-Fanseiten werden statt „normalen“ Webseiten besucht, persönliche Nachrichten werden statt E-Mails versendet. Klassische Newsletter sind bereits tot, sie wissen es nur noch nicht. Gefälschte Facebook Profile von Prominenten sind lange nichts Neues mehr. Ob ihnen das schadet oder nützt, sei dahingestellt. Jedenfalls ist nicht jeder damit einverstanden, was auch verständlich ist.

Diese Promis werden dann von Traditionsmedien als Opfer und die falschen Promis als Hochstapler bezeichnet. So geschehen in der Ausgabe der Tiroler Tageszeitung vom 22.1.2010 (Print- und Online-Ausgabe), wo man wahrscheinlich einen Lückenfüller brauchte. Read more

4
Nov

Nur Tempo 30 für Autohäuser im Web 2.0

Crystallized MercedesVor kurzem erhielt webzucker eine Anfrage aus der Automobil-Branche. Klingt interessant, habe ich doch aus dieser Richtung praktisch Nichts aus dem Web 2.0 bis jetzt wahrgenommen, jedenfalls nicht vom Autohandel. Die (obligatorische) Frage lautete: Wie können wir als Autohändler vom Web 2.0 und dem Social Media-Trend profitieren? Einfache Frage, komplizierte Antwort? Nicht wirklich… zuerst einmal ist eines klar: wenn durch strategisches Marketing im Internet (potenzielle) Autokäufer Vorteile haben, dann werden das wohl auch die Autohäuser spüren. Nachdem ein Auto ein relativ teures Gut ist, braucht der Kunde auch mehr Zeit, Informationen und Vertrauen, um über seinen Kauf zu entscheiden. Read more

3
Aug

Die ku(h)ltigste Versuchung seit es Werbung gibt

Wer kennt sie nicht, die lila Kuh von Milka? Schließlich macht sie schon seit 1901 Werbung für die Schokolade des Herstellers Kraft Foods und seit 36 Jahren sogar in lila, wie auf dem Foto von 1979. Mehr dazu hier.

Milkakuh1979

Der einfallsreiche Landwirt Lukas Rasinger aus Fulpmes im wunderschönen Tiroler Stubaital, hat sich diese Idee zu Herzen genommen und seine Kühe ebenfalls als Werbeträger angepinselt um für die familieneigene Froneben Alm und die Pension Bruggerhof zu werben und zwar nicht nur im TV oder auf einer Verpackung, sondern „live“: Read more