Siftables: Denkende Bausteine

Stellen Sie sich vor den Inhalt ihres Monitors würde in viele kleine Bausteine aufgeteilt. Dann stellen Sie sich vor diese Bausteine können untereinander kommunizieren und Sie können durch einfaches Anordnen dieser Bausteine händisch Informationen ordnen und kombinieren.

Siftables erkennen ihre "Nachbarn".

Siftables erkennen ihre "Nachbarn".

Klingt aufregend, oder? Diese Bausteine werden Siftables genannt und wurden von David Merrill (MIT Media Lab) und  Jeevan Kalanithi (Taco Lab.) entwickelt.

Siftables sind unabhängige, kompakte Bausteine mit Sensoren, Display und drahtlosen Eigenschaften. Sie können einzeln verwendet werden oder auch Einheiten in einer Gruppe mit unterschiedlichen Programmen verwendet werden. Das Ziel der Siftables ist es, mit Informationen und Medien in einer physischen Umgebung zu interagieren, einfach so, wie wir es mit allen anderen physischen Dingen eben auch tun:

David Merrill hat die Siftables auch bei TED vorgestellt: