Die Facebook-Seiten-Revolution

Gestern hat Facebook ein Upgrade der Seiten herausgebracht, das keinen Stein auf dem anderen gelassen hat. Die wohl wichtigste Änderung – neben zahlreichen anderen sinnvollen Funktionen – dürfte Facebook als Seite verwenden sein. Das Upgrade kann man vorerst manuell durchführen, am 10.3.2011 werden alle Seiten durch Facebook automatisch umgestellt. Facebook unterstützt alle Admins mit einer Vorschau auf die neue Seite und einer Tour durch die neuen Funktionen. Die meisten Neuerungen sind selbsterklärend.

Facebook als Seite oder Person verwenden

Endlich wurde die Kommunikation im Namen der Seite konsequent durch alle Funktionen durchgezogen. Das bedeutet, man kann zum Beispiel ein Foto als Seite liken oder eben wie gehabt, als Person. Diese Funktion kann man jederzeit im Konto-Menü umschalten. Zusätzlich kann man nun auf der eigenen Seite auch als Person kommentieren oder posten. Das war bisher nur im Namen der Seite oder mit einem zweiten, persönlichen Account möglich.

Auswirkungen auf die eigene Seite


Es könnte zu Beginn etwas Verwirrung herrschen, unter welchem Namen die Beiträge auf der eigenen Seite erscheinen. Hier eine kleine Übersicht:

Kontoeinstellung Checkbox* Beiträge erscheinen als
1 Facebook = Person SEITE
2 Facebook = Person PERSON
3 Facebook = Seite SEITE
4 Facebook = Seite SEITE

* Die Checkbox betrifft die Einstellung „Kommentiere und poste Beiträge auf deiner Seite immer unter dem Namen [SEITE], auch wenn du Facebook als [PERSON] verwendest.“ unter Einstellungen für Beiträge im Admin-Bereich.

Auswirkungen auf anderen Seiten

Bisher konnte man als Seite nur mit der @-Funktion Meldungen auf andere Seiten bringen. Dies ging auch nur wenn der Admin vorher Fan der anderen Seite war. Mit dem Upgrade funktioniert das wesentlich besser, denn man kann im Seiten-Modus genau gleich wie eine Person interagieren und ist damit mit seiner Marke viel sichtbarer.

Zusammenfassung der wichtigsten Facebook-Seiten-Änderungen

  • Admins können Facbook nun auch als Seite verwenden.
  • Admins können auf der eigenen Seite als Person posten.
  • Eigener Newsfeed der Seite mit den Updates der Favoriten.
  • Man kann per E-Mail benachrichtigt werden, sobald sich auf der Seite was tut (Kommentare, Postings, etc.).
  • Die Menüleiste oben ist weg. Wie beim persönlichem Profil werden die aktuellsten Fotos der Seite chronologisch angezeigt.
  • Die Menüleiste mit den Tabs ist nun links unter dem Profilbild.
  • Es gibt wieder einen neuen Pinnwand-Filter, bei man zwischen den Updates der Seite und jenen von Allen unterscheiden kann.

Eine ausführliche Dokumentation der neuen Funktionen gibt’s bei facebookmarketing.de.

Die Facebook-Seite upgraden

Hier kann man seine Seite(n) manuell upgraden: http://www.facebook.com/pages/status/
Wer unsicher ist, der sollte jetzt rechts auf die Vorschau klicken.