Twitter bringt Hashtag-Seiten für Brands

Bei mir wirkt klassische TV-Werbung kaum noch. Wahrscheinlich ignorieren überhaupt viele TV-Werbung und zappen weg. In Zeiten von Social-TV schaue ich zudem viel auf mein iPad während des Fernsehens. Bei der Euro 2012 tweeten mittlerweile recht viele und vernetzen sich mit Diskutanten. Twitter will nun dies zu einem Businessmodell ausbauen und hat gemeinsam mit der #NASCAR eine eigene gebrandete Hashtag-Seite realisiert. Dort werden die Leute neben Zusatzinfos und Fahrer-Tweets mit Bild- und Video-Ads versorgt, die man ja im TV nicht sehen mag. Dies könnte mit dem Trend zu interaktivem Social-TV als Ergänzung zur klassischen TV-Werbung so richtig einschlagen. Bleibt abzuwarten, ob dies nach good old Europe kommt.